You are here
Home > German 9

Download Aktive Synthesen: Aus der Vorlesung “Transzendentale Logik” by Roland Breeur (auth.), Roland Breeur (eds.) PDF

By Roland Breeur (auth.), Roland Breeur (eds.)

ISBN-10: 9401058164

ISBN-13: 9789401058162

Der vorliegende Ergänzungsband zu Husserliana Band XI Analysenzur passiven Synthesis enthält den letzten Teil der ursprünglichen Fassung der Vorlesung über `Transzendentale Logik' vom Wintersemester 1920/21, deren Hauptteil in Band XI veröffentlicht wurde. Diese Vorlesung spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Husserls Philosophie. Sie markiert den Übergang zur genetischen Phänomenologie, und sie ist Husserls erster durchgeführter Entwurf einer transzendentalen Logik. Der hier veröffentlichte Teil der Vorlesung diente Ludwig Landgrebe als Grundlage für die Ausarbeitung von Erfahrung undUrteil. Durch den vorliegenden Ergänzungsband wird die ursprüngliche Fassung dieser Vorlesung in ihrer Gesamtheit zugänglich gemacht. Dadurch werden die Analysen zur passivenSynthesis in ihren ursprünglichen transzendental-logischen Zusammenhang gestellt.

Show description

Read or Download Aktive Synthesen: Aus der Vorlesung “Transzendentale Logik” 1920/21: Ergänzungsband zu “Analysen zur passiven Synthesis” PDF

Similar german_9 books

Optimale Flugwege

Die folgenden Ausführungen betreffen optimale! Flugwege sowie insbesondere Flugwege geringsten Zeitbedarfs. Einleitend wird eine Übersicht über die seither auf diesem Gebiet geleisteten Arbeiten gegeben. Die in der Literatur vorliegenden Ergebnisse theoretischer Ar­ beiten sind für eine praktische tagtägliche Berechnung der Flugwege geringsten Zeitbedarfs wenig geeignet.

Klischee oder Leitbild?: Geschlechtsspezifische Rezeption von Frauen- und Männerbildern im Fernsehen

Dr. Waltraud Cornelißen ist Soziologin und Leiterin des Forschungsbereichs "Medien, Öffentlichkeit, Politik" am Institut Frau und Gesellschaft in Hannover.

Neue Wege der Sozialdemokratie: Dänemark und Deutschland im Vergleich (1982 – 2002)

Die Politikwissenschaft konstatiert einen grundlegenden Wandel der europäischen Sozialdemokratie und die Abwendung vom gemeinwohlorientierten Reformismus; sie spricht von einem neuen Revisionismus. Der in diesem Zusammenhang vielzitierte "Dritte Weg" weist allerdings länderspezifische Varianten auf. Martin Frenzel vergleicht Dänemark und Deutschland und kommt zu dem Ergebnis, dass der dänische Weg als Zukunftsmodell für eine moderne, die Kernidee bewahrende SPD dienen kann, denn er kombiniert eine aktive Arbeitsmarkt-, Beschäftigungs-, Sozial-, Umwelt- und Finanzpolitik mit dem Prinzip von Solidarität und sozialer Gerechtigkeit.

Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Lebensmittel-Monitoring

Das Lebensmittelmonitoring ist ein gemeinsam von Bund und Ländern durchgeführtes Untersuchungsprogramm, das die amtliche Lebensmittelüberwachung der Bundesländer ergänzt. Während die Lebensmittelüberwachung vor allem durch verdachts- und risikoorientierte Untersuchungen die Einhaltung lebensmittelrechtlicher Vorschriften kontrolliert, ist das Lebensmittelmonitoring ein process wiederholter repräsentativer Messungen und Bewertungen von Gehalten an unerwünschten Stoffen wie Pflanzenschutzmitteln, Schwermetallen und anderen Kontaminanten in und auf Lebensmitteln.

Additional info for Aktive Synthesen: Aus der Vorlesung “Transzendentale Logik” 1920/21: Ergänzungsband zu “Analysen zur passiven Synthesis”

Sample text

DIE SYNTAKTISCHE UND DIE GEGENSTANDSTHEORETISCHE UNTERSUCHUNGSRICHTUNG) 5 (§ 10. Sinnliche und Verstandesgegenstande. Substratgegenstande und Bestimmungsgegenstande. Selbstandige und unselbstandige Gegenstande)l In den Fonnbildungen, die wir bisher vollzogen haben, haben wir es durchaus (mit) solchen zu tun, die ideell iterierbar sind, das heiBt, das Prinzip jeder besonderen Fonnbildung kann wiederholt lOin Kraft treten. So ist die Reihe der eigenheitlichen Bestimmungen, die an ein SUbjekt kollektiv in der Form "S ist a und ~ und l' angekntipft werden kann, ideell unendlich; ebenso ist die Reihe der attributiv an ein SUbjekt ankntipfbaren Nebensatze ideell unendlich.

Auf eine gewisse, dem Urteil se1bst zugehorige Zeitstrecke bezogen, die eine andere ist als die Dauerstrecke des Gegenstands. Vollziehen wir in beliebigen Wiedererinnerungen, die in ihrer Verkettung das Einheitsbewusstsein desselben Gegenstands ergeben, wiederholend dasselbe Urteil, so hat es jedes Mal sein neues konstitutives Selbstwerden, seine neue Dauer, und eventuell ist auch das urteilende Tempo ein sehr verschiedenes. Und doch ist das Urteil als der Urteilssatz das eine und selbe. Das heiSt: Alle solche urteilenden Aktionen treten wesensmaBig in die Einheit einer umspannenden totalen Identifikation, es sind mannigfaltige Akte, aber identisch ein propositionaler Satz in ihnen allen.

2 Vgl. (S. 42) tiber das, was im Weiteren besprochen wird: Unterschiede der Urteilstermini nach dem Ursprung aus der Urteilssphlire selbst etc. Eidetische Verallgemeinerung der gewonnenen Unterscheidungen. 40 5 10 15 20 25 30 35 VORLESUNGEN DBER TRANSZENDENTALE LOGIK (1920/21) Dieses Entsprungensein braucht keineswegs etwas bloB zufiilliges und relatives (zu) besagen, wie wir sogleich verstehen werden. Ebenso steht es mit dem Unterschied der Substrate, die aus der Passivitat stammen und so1che, die aus der AktiviUit stammen.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 11 votes
Top